Selbstgenähte Lenkertasche

Vor ein paar Monaten habe ich eine ganz süße WhatsApp Nachricht von einem kleinen Mann bekommen…okay, eigentlich kam sie von seiner Mama, aber sie hat quasi nur für ihn getippt. Er hat mich gefragt, ob ich ihm vielleicht für seinen kleinen Roller eine Lenkertasche nähen könnte, damit er die wichtigsten Sachen auch immer dabei hat.
Ich hab mich dann mal im Netz nach Schnittmustern umgesehen und hab geschaut, was man dazu alles braucht, bzw. was ich davon schon zuhause habe.
Leider war zwischenzeitlich auf der Arbeit so viel los, weil zwei Kolleginnen komplett ausgefallen sind und wir immer mal wieder mehr arbeiten müssen und so habe ich es erst dieses Wochenende geschafft die Tasche zu nähen. Der Außenstoff ist ganz normaler Baumwollstoff mit Sternchen. Den Deckel der Tasche habe ich mit einem kleinen Feuerwehauto beplottet. Der Innenstoff ist beschichtete Baumwolle in grau mit Sternen. Innen habe ich noch einen Flaschenhalter (einfach ein petrolfarbenes Gummiband) eingenäht. Darum auch die beschichtete Baumwolle für innen, damit man, falls die Flasche mal ausläuft, etwas Schutz hat. Jetzt hoffe ich nur, dass die Tasche auch an den Lenker passt. 😉
Für alle die ebenfalls eine Lenkertasche nähen wollen:
Schnittmuster von doppelpack, absolut klasse! Reich bebilderte Anleitung und alles sehr detailiert erklärt.
Stoff ist mal wieder von der Stofftante, da brauch ich ja nichts mehr zu zu sagen. 😉
Befestigt habe ich alles mit Druckknöpfen/Kam Snaps von Snaply.

So, ich wünsche euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Federmäppchen und Geburtstagskarte

Anfang der Woche hatte unsere Nichte Geburtstag. Da ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe etwas mehr zu nähen, gab es zum Geschenk nicht nur eine Karte, sondern auch noch ein selbstgenähtes Feder-/Schlampermäppchen.
Bei der Stoffwahl habe ich mich für beschichtete Baumwolle entschieden…einfach weil ich die etwas stabilier finde und weil man auch mal was abwischen kann! Dazu noch ein paar schöne Webbänder (gekauft bei der Stofftante, ein wirklich klasse (Online-)Shop mit großer Auswahl und ratzfatz-Versand) und einen Reißverschluss und fertig ist das Mäppchen. Achso…nähen muß man natürlich auch noch. 😀 Da müsst ihr einfach mal bei Youtube oder Google suchen, da findet ihr viele Anleitungen und es ist wirklich schnell gemacht und perfekt für Nähanfänger. 
Hier seht ihr die schönen Webbänder mal etwas detailierter. Nochmal in der Gesamtansicht.Und hier seht ihr auch noch den Innenstoff. Ich habe mich, wie gesagt für zwei verschiedene beschichtete Baumwollstoffe entschieden.
Dazu gab es natürlich auch eine Geburtstagskarte…eh klar. 😉
Da blau und türkis zu den Lieblingsfarben des Geburtstagskind gehören, habe ich diese Farbwahl auch bei der Karte beibehalten.Die „8“ ist aus ganz tollem Glitzerpapier. Das gibt es wirklich in allen erdenklichen Farben. Bestellt hab ich es über die Facebookgruppe Crafting Accessories. Da schließen sich dann viele Leute für eine Bestellung zusammen und so wird es gleich billiger. Das ist bei Bastelsachen generell eine sehr Portmonai-schonende Sache. 😉So, heute etwas mehr Text und mehr Bilder…aber ich hoffe das war okay.
Habt einen schönen Tag und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße,
Christin

Monsterkarte

Okay, eigentlich sind Monster ja schon gruselig…oder sollen es zumindest sein. Aber spätestens seit dem Film „Monster AG“ wissen wir, dass es auch nette, liebe, lustige Monster gibt und eins von denen hat es auf meine heutige Karte geschafft. 🙂
Wenn das Geburtstagskind erst 1. Jahr alt wird, dann ist diese Art Monster ganz bestimmt die bessere Wahl. In ein paar Jahren mach ich dann auch nochmal eine gruselige Monsterkarte für den kleinen Mann. 😉 So ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt den Frühlingsanflug, der derzeit herrscht, genießen. Nutzt die Sonnenstrahlen aus und genießt das Wetter. Soll ja bald schon wieder regnen. 🙁
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Swirlige Glückwünsche

Ich habe letzte Woche ein sehr interessantes Gespräch geführt. Über unser digitales Leben und das es Menschen gibt, die mittlereweile nur noch über digitale Medien kommunizieren.
Man hat zwar ein Handy, aber eigentlich ist die Funktion „anrufen“ total überflüssig. Es werden hauptsächlich Whatsapp/facebook Nachrichten geschrieben, man zeigt sein Leben digital bei facebook, instagramm und Co und wartet nur drauf, dass jemand „gefällt mir“ klickt oder einen Kommentar darunter schreibt.
Klar ich als Bloggerin freue mich auch immer über einen Kommentar oder eine Reaktion, aber wenn ich nur darauf aus wäre, dann hätte ich schon vor Jahren meinen Blog aufgegeben. 😉 Ich denke einfach, dass wir viel öfter wieder zu „klassischen/altmodischen“ Kommunikationsmöglichkeiten zurück kommen sollten. Telefonieren, klönen bei nem leckeren Kakao (ich trinke leider keinen Kaffee 😉 ) oder eben einfach mal zum Geburtstag eine liebe Karte. Und wenn es dann noch eine selbstgemachte Karte ist, dann sollte der Gegenüber das doch eigentlich auch zu schätzen wissen.

Und selbst wenn nicht…wenn ich nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause komme, dann hilft mir das „Karten basteln“ immer auch ein bißchen beim Abschalten und Runterkommen. Ich bin halt einfach egoistisch und verschicke nur so viele (Geburtstags-) Karten, weil es mir gut tut. 😉 Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Hello my friend

Ein schneller Gruß, ob nun zum Geburtstag oder einfach mal so zwischendurch, ich glaub darüber freut sich fast jeder. Und ganz ehrlich so eine Karte ist ruckzuck gemacht und wirklich nicht viel Arbeit, dafür freut sich der Empfänger meistens sehr, wenn man an ihn denkt.

Und wenn man ehrlich ist, dann ist diese Karte auch sehr vielseitig einsetzbar. Man kann sie auch als Gruß einfach mal so verschicken. Da bin ich ja ein großer Fan von. Zwischen all den digitalen Emails, Whatsapp- und Facebooknachrichten, finde ich ja immer einen Gruß per Post besonders schön. Einfach nur mal so, um zu zeigen, dass man an den Anderen denkt. Wer freut sich da nicht drüber??
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Bubbelige Geburtstagsgrüße

Wir haben zuhause extra einen Geburtstagskalender. Dort sind alle „wichtigen“ Geburtstage eingetragen, damit wir auch immer dran denken. So kann man auch gut Karten im Vorraus machen, bzw. nicht immer erst auf den letzten Drücker.
Manchmal muß es aber doch schnell gehen, bzw. muß unkompliziert und unaufwändig sein. Dann ist das SU Stempelset „playful backgrounds“ wirklich perfekt.
Hier habe ich einfach die Kreise in zwei verschiedenen Farbtönen wild durcheinander gestempelt. Nur die Mitte der Karte hab ich frei gelassen. Dort habe ich dann noch einen „Glückwunsch“ hingestempelt.Habt noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Alle Vöglein sind schon da….

Diese Karte gehört zu einem Kartenset, was ich zu Weihnachten verschenkt habe. Eine Kartenbox mit verschiedenen Karten zu den verschiedensten Anlässen.
Man könnte sie sowohl zur Hochzeit oder auch einfach zum Geburtstag nehmen. Für mich ist der Spruch „Alles Liebe“ so neutral, dass ich sogar fast sagen würde die Karte ist „universell einsetzbar“.
Und die kleinen Vögelchen finde ich einfach immer niedlich. So, ich verabschiede mich schon mal ins Wochenende. Seid ihr unterwegs Karneval feiern? Oder ist es bei euch ein ganz normales Wochenende??
Liebe Grüße,
Christin

Grüße voller Sonnenschein

Ich habe zu Weihnachten u.A. Gutscheine von Stampin‘ UP! bekommen…hach das ist immer toll, weil ja Anfang des Jahres immer die Sale a bration bei Stampin‘ UP! ist und man dann so richtig schön shoppen kann. In meinen Warenkorb ist da dann auch das Bigshot-Set Grüße Voller Sonnenschein Thinlits bzw. Sunshine Wishes Thinlits Dies gewandert. Das Set beinhaltet nicht nur schöne „Worte“, sondern auch ein Herz und eine Blume zum Ausstanzen. Die erste Karte, die ich damit gestaltet habe, ist diese hier…

Den Hintergrund habe ich mit einem Wassertankpinsel gestaltet….geht ganz fix und muß dann nur noch ein bißchen trocknen.

Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin