Probeplotten die Zweite

Ich habe euch ja hier schon erzählt, dass ich für die liebe Vanessa probeplotten durfte. Die süße „Malous Bubble Love“ bekommt ihr auf Vanessas Seite gratis zum Downloaden und dort seht ihr auch, was man alles mit ihr machen kann. Da sind wirklich tolle Sachen bei rausgekommen.
Bald hat unsere kleine Nachbarin Geburtstag und da sie ein recht neues Fahrrad hat und damit auch schon fleißig fahren übt, habe ich ihr eine kleine Lenkertasche genäht und diese mit „Malous Bubble Love“ beplottet. Fürs Foto hab ich mir ihr Rad mal schnell ausgeliehen, damit man auch mal sieht, wie es dann am Lenker selbst aussieht.
Das Schnittmuster ist wie beim letzten Mal von doppelpack, den Stoff habe ich hier vor Ort im Stoffladen gekauft. Die Flexfolie ist dieses Mal von der Kreativmanufaktur.bayern – Wollperdingerl und ich muß sagen, dass ich da echt begeistert war. Ich hab ja keine Transferpresse und muß das immer mit dem Bügeleisen machen. Hat super geklappt und ich mußte den ganzen Vorgang nicht zig mal wiederholen.
So jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Ich durfte probeplotten….

Auf einigen Seiten, denen ich bei facebook folge, kann man immer wieder lesen: „Ich darf probenähen!“ oder „Ich darf probeplotten!“
Ja ich gestehe, ich war schon immer ein bißchen neidisch. Ich finde ja immer, man sollte auch nicht so erfahrenen Näherinnen oder Plotterinnen ne Chance geben, damit man eben auch sehen kann, ob es für Anfänger tauglich ist.
Dann habe ich den Aufruf der lieben Vanessa von Ma&Lou gelesen. Sie hat Probeplotter für ein von ihr entworfenes Design gesucht. Ich hab etwas mit mir gerungen und mich dann einfach mal beworben. Ich hab mich total gefreut, als sie mich mit ins Probeplott-Team aufgenommen hat und hab mir gleich Gedanken gemacht, was ich beplotten könnte. Entschieden habe ich mich dann für zwei verschiedene Sachen und die erste darf ich euch heute zeigen.
Zuerst habe ich ein coffe break-Top von Mamasliebchen genäht und dieses dann mit dem Umriss des Mädchens beplottet.
Hier nochmal etwas näher dran.Und wisst ihr was…es hat alles total super geklappt. Ich bin total begeistert Aber das Tollste an der ganzen Sache ist, dass ihr die süße „Malous Bubble Love“ ab heute als Freebie auf der Seite der lieben Vanessa bekommt.
Nächste Woche werde ich euch noch mein zweites Werk zeigen.
Habt noch einen schönen Tag.
Liebe Grüße,
Christin

Selbstgenähte Lenkertasche

Vor ein paar Monaten habe ich eine ganz süße WhatsApp Nachricht von einem kleinen Mann bekommen…okay, eigentlich kam sie von seiner Mama, aber sie hat quasi nur für ihn getippt. Er hat mich gefragt, ob ich ihm vielleicht für seinen kleinen Roller eine Lenkertasche nähen könnte, damit er die wichtigsten Sachen auch immer dabei hat.
Ich hab mich dann mal im Netz nach Schnittmustern umgesehen und hab geschaut, was man dazu alles braucht, bzw. was ich davon schon zuhause habe.
Leider war zwischenzeitlich auf der Arbeit so viel los, weil zwei Kolleginnen komplett ausgefallen sind und wir immer mal wieder mehr arbeiten müssen und so habe ich es erst dieses Wochenende geschafft die Tasche zu nähen. Der Außenstoff ist ganz normaler Baumwollstoff mit Sternchen. Den Deckel der Tasche habe ich mit einem kleinen Feuerwehauto beplottet. Der Innenstoff ist beschichtete Baumwolle in grau mit Sternen. Innen habe ich noch einen Flaschenhalter (einfach ein petrolfarbenes Gummiband) eingenäht. Darum auch die beschichtete Baumwolle für innen, damit man, falls die Flasche mal ausläuft, etwas Schutz hat. Jetzt hoffe ich nur, dass die Tasche auch an den Lenker passt. 😉
Für alle die ebenfalls eine Lenkertasche nähen wollen:
Schnittmuster von doppelpack, absolut klasse! Reich bebilderte Anleitung und alles sehr detailiert erklärt.
Stoff ist mal wieder von der Stofftante, da brauch ich ja nichts mehr zu zu sagen. 😉
Befestigt habe ich alles mit Druckknöpfen/Kam Snaps von Snaply.

So, ich wünsche euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Federmäppchen und Geburtstagskarte

Anfang der Woche hatte unsere Nichte Geburtstag. Da ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe etwas mehr zu nähen, gab es zum Geschenk nicht nur eine Karte, sondern auch noch ein selbstgenähtes Feder-/Schlampermäppchen.
Bei der Stoffwahl habe ich mich für beschichtete Baumwolle entschieden…einfach weil ich die etwas stabilier finde und weil man auch mal was abwischen kann! Dazu noch ein paar schöne Webbänder (gekauft bei der Stofftante, ein wirklich klasse (Online-)Shop mit großer Auswahl und ratzfatz-Versand) und einen Reißverschluss und fertig ist das Mäppchen. Achso…nähen muß man natürlich auch noch. 😀 Da müsst ihr einfach mal bei Youtube oder Google suchen, da findet ihr viele Anleitungen und es ist wirklich schnell gemacht und perfekt für Nähanfänger. 
Hier seht ihr die schönen Webbänder mal etwas detailierter. Nochmal in der Gesamtansicht.Und hier seht ihr auch noch den Innenstoff. Ich habe mich, wie gesagt für zwei verschiedene beschichtete Baumwollstoffe entschieden.
Dazu gab es natürlich auch eine Geburtstagskarte…eh klar. 😉
Da blau und türkis zu den Lieblingsfarben des Geburtstagskind gehören, habe ich diese Farbwahl auch bei der Karte beibehalten.Die „8“ ist aus ganz tollem Glitzerpapier. Das gibt es wirklich in allen erdenklichen Farben. Bestellt hab ich es über die Facebookgruppe Crafting Accessories. Da schließen sich dann viele Leute für eine Bestellung zusammen und so wird es gleich billiger. Das ist bei Bastelsachen generell eine sehr Portmonai-schonende Sache. 😉So, heute etwas mehr Text und mehr Bilder…aber ich hoffe das war okay.
Habt einen schönen Tag und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße,
Christin

Einhornliebe

Unsere jüngste Nichte ist ein richtiger Einhornfan.
Als es dann Ende des letzten Jahres das Schnittmuster und die Anleitung für das Einhornkissen von rosarosa und Paul & Clara rausgekommen ist, wußte ich sofort, dass ich das haben muß. Was gibt es Passenderes zum Geburtstag?
Das Ebook ist wirklich toll…alles reich bebildert und auch sehr genau erklärt. Meiner Meinung nach ist es sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene super geeignet und es macht wirklich Spaß das Kissen zu nähen.
Wobei ich sagen muß, dass ich viel zu viel Aufwand betrieben habe. Spezielle Jeansnadeln und Garn für die Nähmaschine waren in meinem Fall überhaupt nicht nötig. Ehrlich gesagt habe ich das alles gekauft und am Ende doch mit der normalen Standartnadel und einfachem Garn, dass ich bei Buttinette gekauft habe, genäht, weil es mit den speziellen Sachen einfach nicht geklappt hat. Der Faden ist immer gerissen, der Unterfaden wurde nicht richtig vernäht…manchmal reichen eben auch die einfachen Dinge! 🙂 Ich will das aber nicht verallgemeinern, vielleicht liegt das auch einfach an meiner Nähmaschine und meinen Nähkünsten.
Und das ist mein Einhornkissen:

Dazu gab es noch eine passende Geburtstagskarte. 😉 Und hier nochmal alles zusammen. Auf dem Foto sieht man auch das süße Balea Regenbogen-Duschbad. Hach das war die volle Einhorn-Dröhnung. 😀
Wenn ihr auch einen kleinen Einhorn-Fan zuhause habt und ihr gerne näht, dann wäre das das perfekte Geschenk. Die kleine Maus hat sich wirklich riesig gefreut und das war alle Mühen wert. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Namenskissen zur Geburt

Letztes Jahr haben Anna und Deniz geheiratet…erinnert ihr euch noch an die Explosionsbox, die ich für die Zwei gewerkelt habe?? Dieses Jahr gab es wieder etwas zu feiern und zwar die Geburt des kleinen Leo!
Darum war es mir ein besonderes Vergnügen ein Namenskissen für den kleinen Mann zu nähen.
Die linke Seite ist aus dem tollen Stoff „Wild Adventure“ von Robert Kaufman und die rechte Seite ist ganz feiner Babycord. Beide Stoffe habe ich bei „Alles für Selbermacher“ bestellt.
wp_20161013_003Die Rückseite ist aus ganz kuschelweichem Alpenfleece aus dem Dawandashop von Wunderland der Stoff. Alpenfleece kannte ich vorher nicht und hatte immer nur auf verschiedenen Blogs gelesen, wie toll und weich es sein soll. Ich muß sagen, ich kann das nur bestätien, total kuschelig und weich. Genau der richtige Stoff für ein Kissen. 🙂wp_20161013_005Beide Stoff“läden“ kann ich nur weiterempfehlen. Die Ware wurde super schnell verschickt und die Qualität ist bei allen drei Stoffen wirklich super.
Ich hoffe, das Geschenk hat den Beiden…äh Dreien gefallen! Es wird auf jeden Fall nicht mein letztes Kissen gewesen sein. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Overall Tommi von farbenmix

Diese Woche möchte ich euch mal etwas Anderes als Werke aus und mit Papier zeigen. Ab und an nähe ich ja auch ein bißchen und mittlerweile klappt es richtig gut.
Im letzten Jahr hat meine Cousine mir von einem Walk-Overall vorgeschwärmt, praktisch, bequem und vor allem warm. Tja und da dachte ich mir, dass wäre doch ein super Geschenk zur Taufe. 🙂
Also habe ich angefangen ein bißchen zu recherchieren, Schnittmuster suchen, Stoff aussuchen…Dank des Internets stehen einem da ja viele Möglichkeiten offen.
Letztlich habe ich mich für das Tommi Schnittmuster von farbenmix entschieden. Schön ist hier, dass es eigentlich zwei Anleitungen sind. Einmal für einen einfachen Overall und dann noch für eine gefütterte Variante. Ich wollte ja einen Walk-Overall nähen, aber Walk ist ja etwas kratzig direkt auf der Haut, also habe ich die gefütterte Variante gewählt und mit einem Jerseystoff gefüttert.
Jetzt wollte ich allerdings Walk in einem schönen Grünton und das war echt schwierig zu bekommen. Fündig geworden bin ich dann im Dawanda Shop von Wollkids: Walk in verschiedenen schönen Farben und nicht nur in grau oder schwarz. Perfekt also!
Alles in Allem hat das Nähen super geklappt und ich war echt stolz auf mich!
Wobei ich gestehen muß, dass ich auch ein paar Schwierigkeiten hatte…aber ich denke das lag hauptsächlich an meiner Unerfahrenheit. Mit dem richtigen Equipment (Ja es hat einen Sinn warum es extra Jerseynadeln für die Nähmaschine gibt! 😉 ) , etwas Geduld und Hilfe hat es letztlich doch gut geklappt.
Ganz lieben Dank auch nochmal an das Farbenmix-Team. Mitten im Nähprozess hatte ich eine Frage zum Schnittmuster und habe Ihnen deswegen eine Email geschrieben…ratzfatz hatte ich eine Antwort und man hat mir ganz geduldig erklärt, was ich wissen mußt. 🙂
So jetzt aber genug Text…hier kommen ein paar Bilder.

img-20161008-wa0003 img-20161008-wa0004 whatsapp-image-2016-09-19-at-19whatsapp-image-2016-09-19-at-19-5Das wird bestimmt nicht mein letzter Overall gewesen sein. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Raumfahrer-Babydecke

Eigentlich passt die Decke aus dem heutigen Post perfekt zur Karte aus dem letzten Aprilpost, Raumschiffe und Raketen für kleine Jungs stehen auf einer Stufe mit Baggern und Feuerwehrautos. 😉
Im Februar sind mein Cousin und seine Frau erneut Eltern geworden.
Das zweite Kind ist dieses Mal ein Bub und als (etwas verspätetes) Geschenk zur Geburt, habe ich für den kleinen Mann eine Krabbeldecke genäht.
Auch hier habe ich das Schnittmuster von Buttinette verwendet und auch dort im Online-Shop die Stoffe und die Füllung gekauft.
IMG_3437Vorne toller Raumschiff-Weltall-Stoff und hinten einfaches Streifenmuster. IMG_3438
Und wenn man schon jemanden kennt, der einen wunderschönen Laden mit Kindermode hat, dann kauft man da auch gerne mal ein, wenn man selbst (noch) keine Kinder hat. Und so habe ich für den kleinen Mann noch einen Babystrampler mit einem Fuchs drauf gekauft….so ganz ohne Fuchs ging es leider nicht. 😉 IMG_3440Wer mal in der Nähe von Brüggen ist, der sollte unbedingt bei Tina vorbei schauen. Wer weiter weg wohnt, ein Facebookbesuch lohnt sich auch definitiv.
Liebe Grüße,
Christin

Babyschluppis

Wie schon geschrieben, haben wir den Ostersonntag mit der Familie verbracht. Wir schenken uns eigentlich nichts zu Ostern, aber natürlich gilt das nicht für alle Familiemitglieder. 😉
Ich habe mich endlich mal dran gewagt und hab für die kleine Paula ein paar Krabbelpuschen genäht. Das Schnittmuster hier für habe ich im Shop von Farbenmix gekauft. Es ist verständlich geschrieben und detailreich bebildert. Selbst für Anfänger ist das überhaupt kein Problem.
IMG_3400Das Leder habe ich im Shop von Manu-Faktur gekauft. Ich habe mir erstmal Lederzuschnitte in A4 bestellt. Ich wollte schauen, ob ich mit der Qualität zufrieden bin und ob meine Nähmaschine das auch schafft. Falls es nicht geklappt hätte, wollte ich nicht zu viel wegschmeißen müssen. Aber die Zuschnitte sind wirklich klasse. Nicht zu dick, ganz weich und die Farbauswahl im Shop ist auch super…für jeden Geschmack was dabei.
Aus einem A4 Zuschnitt habe ich einmal die Grundpuschen in grün in der Größe 17/18 bekommen. Das nächste Mal würde ich gleich A3 oder A2 nehmen, dann kann man auch größere Puschen nähen oder eben aus einem Zuschnitt mehrere Paare.IMG_3398Die süßen Fuchsgesichter habe ich einfach mit der Bigshot ausgestanzt. Ich mußte zwar zweimal durchkurbeln und auch noch etwas mit der Schere nachschneiden, aber ich finde das hat wirklich gut geklappt. Wichtig ist hier die Form auf die schöne Seite des Leders zu legen. Das hat zumindest bei meinen Versuchen besser geklappt und auch am Ende besser ausgesehen. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Buchstaben aus Stoff

Gestern waren wir in Köln und haben meine Cousine und ihre Familie besucht. Wir haben schön gefrühstückt und waren dann im Zoo. Eigentlich wollte ich der kleinen Paula schon zu Weihnachten ein paar selbstgenähte Buchstaben für ihr Fotoalbum schenken. Dann kam aber meine Krankheit mit dem Krankenhausaufenthalt dazwischen und als dann endlich alles wieder im grünen Bereich war, reihte sich ein Geburtstag an den Anderen und ich hatte irgendwie nicht die nötige Ruhe. Aber gestern konnte ich die Buchstaben endlich verschenken.
IMG_3395Geholfen hat mir die tolle Anleitung von Anita. Es ist alles genau und denoch ganz simpel beschrieben. Es ist zwar nicht ganz perfekt geworden, aber ich denke auch hier passt der Spruch „Übung macht den Meister“. 😉
So, wir helfen heute Freunden beim Umzug…also werden wir jetzt erstmal groß Frühstücken und Kraft tanken. 🙂
Liebe Grüße,
Christin