Wie aus einer Karte eine Box wurde

Manchmal ist es ja schon verrückt: man überlegt sich, wie man eine bestimmte Karte gestalten kann. Dann überlegt man sich, es solle doch eine größere Karte sein, in der man gleich einen Gutschein unterbringen kann. Oder lieber eine kleine Box, da hat man viel mehr Platz und man kann sie noch liebevoll gestalten? Hmmm, aber vielleicht wäre was „Besonderes“ auch nett…eine Box in der Box! Tja und damit sind wir wieder beim Punkt doppelte Explosionsbox 😀 .
IMG_2901 IMG_2902Wie ihr seht, ist die heutige Variante eher klassisch und farblich nicht so wild bunt durcheinander gewürfelt.
Innen befindet sich dann eine weitere Box…allerdings umgestaltet zur „Sauna“ 😉 .
IMG_2894 IMG_2896Die Sauna-Box kann oben an dem Bändel geöffnet werde und dann ist dort Platz für das eigentliche Geschenk: Gutscheine für einen entspannten Tag mit Sauna und Spa!
Zwei Seitenwände der Box hab ich von Innen nicht verziert, da ist noch Platz für einen lieben Spruch oder andere liebe Worte.
Und wer jetzt gleich nach der Anleitung fragen will, der schaut einfach bei Nicole vorbei, die hat auf ihrem Blog nämlich alles super erklärt.
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

2 Gedanken zu „Wie aus einer Karte eine Box wurde

  1. Pingback: Namenskissen zur Geburt | handmadewithheart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.