Fernbeziehung

Fernbeziehungen stellen eine Herausforderung da, ganz klar. Ich spreche da aus Erfahrung, wobei uns am Anfang unserer Beziehung „nur“ knapp 340 km getrennt haben. Das ist am Wochenende leicht mit dem Auto/der Bahn zu überbrücken.
Anders sieht es aus, wenn die Entfernung über 11.000 km beträgt. Da kann man sich nicht mal eben ins Auto setzen und am Wochenende den Lieblingsmenschen besuchen.
Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich einen Gutschein für einen Flug Windhoek/Frankfurt werkeln durfte, der die beiden Liebenden einander näher bringt…zumindest für eine bestimmte Zeit. 🙂
Ich habe mir einfach eine Landkarte ausgedruckt und entsprechend zurecht geschnitten.
Die Buchstaben sind mit der Big Shot ausgestanzt, die Herzchen mit der Handstanze. Das Flugzeug hab ich mit der Cameo ausgeschnitten.Ich hoffe, das Geschenk ist gut angekommen und der Gutschein hat schon Verwendung gefunden. Ich bastel euch gerne bald wieder einen, einfach Bescheid sagen. 😉
Liebe Grüße,
Christin

Krokodil und Fuchs zum 2. Geburtstag

Ich habe zum Geburtstag viele tolle Sachen bekommen, aber eins stand ganz oben auf meiner Wunschliste. Allerdings hatte ich gar nicht damit gerechnet es zu bekommen, weil es nicht gerade billig ist. Aaaaaaber manchmal wird man ja doch einfach überrascht von seinen Lieben. 😍
Und so ist die „Happy Press 2“ von Happy Fabric, eine Transferpresse, bei mir eingezogen. Ade Bügeleisen, Ade unendlich oft „pressen“ und drücken.
Kurz nach meinem Geburtstag hatte die Happy Press dann ihren ersten großen Auftritt…es mußte ein „Geburtstags-Shirt“ her.
Ich hatte ja etwas Respekt vor der ganzen Angelegenheit. Kriege ich es hin, dass ide Cameo auch alles gut und richtig herum ausschneidet? Klappt es dann mit dem Plazieren der einzelnen Teile? Wie klappt es mit der Happy Press??
Ich habe ein bißchen im Internet recherchiert, aber eigentlich ging das alles viel leichter und einfacher, als erwartet.
Und so habe ich dann Anfang September (mit Unterstützung meines Mannes) mein erstes T-Shirt fertig gestellt. Ein Geburtstagsshirt zum 2. Geburtstag für die kleine Paula.

Mama und Papa hatten sich ein kleines Krokodil und eine Zwei vorne drauf gewünscht.Man ist da ja wirklich völlig frei in der Gestaltung und wenn man genug Plotterfolie zuhause hat, auch in der Farbwahl. Das süße kleine Krokodil habe ich aus dem Silhouette-Store. Die Plotterfolie habe ich zum Teil von der Kreativmanufaktur.Bayern-Wollperdingerl und aus dem Happyfabric-Shop.
Dazu gab es dann auch noch eine Geburtstagskarte mit einem kleinen Fuchs drauf. So, habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Einfach mal ein paar Sachen beplottet

Ende Mai hatte eine ehemalige Arbeitskollegin von mir Geburtstag. Leider ist sie seit Ende April nicht mehr bei uns, weil sie jetzt im Referentariat an einer anderen Schule ist.
Beim Geburtstagsgeschenke wollte ich etwas Praktisches schenken, was gleichzeitig auch ein bißchen auf das Ref anspielt.
Wieder einmal war ich seeeehr froh, dass ich eine Cameo habe und Dinge nach Lust und Laune beplotten kann. 😉
Da man ja im Ref durchaus auch mal Pausenaufsicht machen muß und der nächste Winter ganz bestimmt kommt, habe ich mich für einen Thermobecher entschieden, der perfekt für Tee-oder Kaffeetrinker ist. 🙂 Beplottet habe ich ihn dann noch mit “ tgif #thank god its friday“ …aber natürlich kann den Becher auch an anderen Wochentagen benutzen. 😉 Dazu gab es noch eine Tasche mit der Aufschrifft „#keine  Klausuren drin“. Wer kennt es nicht? Wenn der Lehrer morgens mit einer Tasche in die Schule gekommen ist, dann hat man immer gleich gedacht: Oh man, ob das unsere Klausuren sind? Um lästige Fragen zu vermeiden, ist dieser Aufdruck jawohl perfekt. 😀Die Tasche und der Thermobecher habe ich im Internet bestellt. Die Folie ist von der Kreativmanufaktur Bayern-Wollperdingerl. Ganz toll fand ich, dass mich die Kreativmanufaktur super beraten hat. Es war ein wirklich nettes Telefongespräch und ich habe noch ein paar nützliche Tipps bekommen. Wirklich ein toller Service. 🙂
So ihr Lieben, habt einen schönen Tag und lasst es euch gut gehen.
Liebe Grüße,
Christin

Selbstgenähte Lenkertasche

Vor ein paar Monaten habe ich eine ganz süße WhatsApp Nachricht von einem kleinen Mann bekommen…okay, eigentlich kam sie von seiner Mama, aber sie hat quasi nur für ihn getippt. Er hat mich gefragt, ob ich ihm vielleicht für seinen kleinen Roller eine Lenkertasche nähen könnte, damit er die wichtigsten Sachen auch immer dabei hat.
Ich hab mich dann mal im Netz nach Schnittmustern umgesehen und hab geschaut, was man dazu alles braucht, bzw. was ich davon schon zuhause habe.
Leider war zwischenzeitlich auf der Arbeit so viel los, weil zwei Kolleginnen komplett ausgefallen sind und wir immer mal wieder mehr arbeiten müssen und so habe ich es erst dieses Wochenende geschafft die Tasche zu nähen. Der Außenstoff ist ganz normaler Baumwollstoff mit Sternchen. Den Deckel der Tasche habe ich mit einem kleinen Feuerwehauto beplottet. Der Innenstoff ist beschichtete Baumwolle in grau mit Sternen. Innen habe ich noch einen Flaschenhalter (einfach ein petrolfarbenes Gummiband) eingenäht. Darum auch die beschichtete Baumwolle für innen, damit man, falls die Flasche mal ausläuft, etwas Schutz hat. Jetzt hoffe ich nur, dass die Tasche auch an den Lenker passt. 😉
Für alle die ebenfalls eine Lenkertasche nähen wollen:
Schnittmuster von doppelpack, absolut klasse! Reich bebilderte Anleitung und alles sehr detailiert erklärt.
Stoff ist mal wieder von der Stofftante, da brauch ich ja nichts mehr zu zu sagen. 😉
Befestigt habe ich alles mit Druckknöpfen/Kam Snaps von Snaply.

So, ich wünsche euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Schuhuuu Schuhuuuu

Als wir Ende letzten Jahres mit einem Großteil der Familie zusammen gesessen haben, haben mein Cousin und seine Frau mich gefragt, ob ich Ihnen auch eine Babydecke für ihren Nachwuchs nähen würde. Die Frage nach dem Muster war etwas schwieriger zu beantworten. Mein Cousin wollte Füchse, seine Frau lieber Eulen…letztlich habe ich mich deswegen für die Raumschiff-Variante entschieden, die ihr hier auch schon gesehen habt. Auf dem Babybody, den wir noch dazu verschenkt haben, war allerdings ein Fuchs und weil ich beiden Eltern gerecht werden wollte, habe ich die Karte zur Geburt in Eulenform gestaltet.
IMG_3449 Ich habe aus dem Silhouette-Store eine Eule, die mir gefallen hat, genommen und die Teile von der Cameo aus verschieden gemustertem Papier ausschneiden lassen. Als besonderen Clou habe ich die Flügelchen nicht angeklebt, sondern mit Brads befestigt, so kann man sie ein bißchen bewegen.IMG_3451Auf der Rückseite ist dann noch Platz für einen lieben Spruch und etwas Text…
Liebe Grüße,
Christin