DIY Glasflasche einfärben

Meine Tante hat früher im Ausland gelebt und ist auch beruflich viel rumgereist. Immer wenn sie mal wieder in die Heimat gekommen ist, gab es wunderschöne Bilder zu bestaunen. Ich erinnere mich vorallem an Bilder aus Griechenland, Frankreich, … mit wunderschönen blauen und grünen Flaschen. Auf vielen Deko-Blogs habe ich in letzter Zeit ähnliche bunte Gläser und Flaschen entdeckt…als Vasen oder auch einfach nur als Dekoelement.
Aber einfach kaufen kann ja jeder…da gibt es doch bestimmt Inspirationen im Netz und man kann sowas auch selber machen!?
Gesucht, gefunden, etwas experimentiert und fertig :).

Was braucht man?

-Glasflasche oder Marmeladenglas  (ich habe 2 Weck-Flaschen genommen)
-Lebensmittelfarbe
-Serviettenkleber (wasserfest)
– zwei-drei Esslöffel Wasser
– Behälter zum Mixen
– Stäbchen zum Umrühren
– Gefrierbeutel
– Gummiband


Für zwei Flaschen habe ich 6 Esslöffel Serviettenkleber mit zwei Esslöffeln Wasser und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe verrührt. Ist aber auch ein bißchen Gefühlssache, es darf nicht zu flüssig werden. Wenn ihr eher helle Töne haben wollt, dann tropft erstmal weniger Lebensmittelfarbe in die Masse und macht lieber noch einen zweiten Färbedurchgang, wenn es euch doch zu hell ist.
Dann die Masse auf die Flaschen verteilen, Gefrierbeutel über den Hals, mit dem Gummiband fest machen und dann alles auf den Kopf stellen.

Zwei-drei Minuten stehen lassen, dann umdrehen und wieder stehen lassen. So lange wiederholen bis wirklich das ganze Glas mit Farbe bedeckt ist. Nicht zu wild schütteln, weil sich sonst kleine Bläschen bilden können, die man nach dem Trocknen dann sieht.
Wenn die Farbe das Glas komplett bedeckt, die Flaschen wieder richtig rum hinstellen, den Gefrierbeutel entfernen und, wenn nötig den Rand oben einmal vorsichtig abwischen.
Dann kommen die Flaschen bei 160°C zirka 30-45 Minuten in den Ofen zum Trocknen.
Auskühlen lassen und fertig 🙂

Und weil es Lebensmittelfarbe ja wirklich in allen Farbtönen gibt, kann man sich seine ganz indivuellen Vasen/Flaschen in seiner Lieblingsfarbe gestalten. Nach dem Auskühlen ist die Farbe wasserfest (zumindest bei meinen Tests), allerdings nicht spülmaschinenfest.
So, ich verabschiede mich für diese Woche…große Ereignisse werfen ihre Schatten vorraus und es gibt viel zu tun ;).
Habt eine ruhige Restwoche und ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonnenschein,
lieben Gruss

17 Gedanken zu „DIY Glasflasche einfärben

  1. Hallo Christin! Waaahnsinn! Also die Flaschen sehen echt superschön aus! Kompliment!
    Bin regelmässig auf deinem Blog und immer wieder erstaung, was es da alles zu sehen gibt! Weiter so!
    Lg
    Bettina

  2. Hallo 🙂

    Das ist wirklich eine tolle Idee. Ich bin in einem englischen Blog darüber gestolpert, aber nirgends findet man da Angaben bzgl. der Farbe, die man benutzen soll. Da steht was von Ölfarbe oder Emaillefarbe die man mit Lösungsmittel verdünnt – aber kann man danach noch Wasser einfüllen? Alles sehr fraglich. In einem anderen Forum wird von normalen Resten von Wandfarbe geredet, die man mit Terpentin verdünnen soll. Wäre wirklich praktisch wenn das funktioniert 🙂 Langer Rede kurzer Sinn: Ich möchte gerne parallel deine Methode und die mit der Wandfarbe ausprobieren, habe aber bisher weder mit Lebensmittelfarbe noch mit Serviettenkleber handtiert, daher meine Frage: Ist es möglich dass man die Lebensmittelfarbe abtönen kann? Also aufhellen mit Weiß, so dass man verschiedene Helligkeitsstufen eines Farbtons erzeugen kann? Du sprichst außerdem von einer Masse. Ich stell mir darunter irgendwie was zähflüssiges vor oder irre ich mich da? Kann mir nämlich dann nicht richtig vorstellen wie das am Glas entlang laufen soll 🙂
    Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen 🙂
    Grüßle,
    Kristin

    PS: Die Farbe der Gläser ist wirklich gigantisch 🙂

  3. Also, bei mir funktioniert das nicht so recht mit dem Trocknen. Wenn ich die Flaschen bei 160° in den Ofen tue, wird der Leim flüssig und läuft runter.
    Ohne das Trocknen sehen meine Flaschen so schön aus wie deine. Aber wasserfest sind sie nicht.
    Wenn man Lebensmittelfarbe nimmt, muss man übrigens darauf achten, dass man Pulver verwendet. Ich hatte es zunächst mit flüssiger Lebensmittelfarbe probiert, aber die Leim-Farben-Masse war viel zu dünn und haftete überhaupt nicht an der Flasche.

    Gibt es irgendwelche Tipps, wie ich die Farbe fixieren kann, wenn das mit dem Trocknen nicht klappt?

    • Hast du denn Leim oder Serviettenkleber benutzt??
      Ich kenne nur die Variante mit Serviettenkleber und das hat ohne Probleme geklappt…trotz flüssiger Lebensmittelfarbe. Aber vielleicht gibt es ja auch bei Lebensmittelfarbe Unterschiede? Ich habe die von Sugarflair benutzt und nicht die, die man im Supermarkt kaufen kann.

      Ansonsten würde ich sagen, du kannst die Flaschen/Gläser auch mit der Serviettenkleber/Farb-Mischung einfach von außen einpinseln, dann kann man sie definitiv als Vase nutzen. Wenn der Serviettenkleber wasserfest ist oder man einen entsprechenden Lack benutzt hat, dann sollte es aber auch Innen kein Problem sein.

  4. Schönen Nachmittag 🙂
    ich bin gerade dabei, mir die Materialien online zu suchen. Da ich allerdings vom Basteln keine Ahnung hab, weiß ich nicht, ob alle Serviettenkleber die gleiche Qualität aufweisen.
    Welchen hast du denn dafür benutzt?
    Liebe Grüße

    • Also ob da alle gleich sind, weiß ich leider auch nicht. Ich habe meinen bei Idee Kreativ gekauft. Ist aber leider auch schon wieder ewig her…da gibt es eben auch die wasserfeste Variante. Kannst auch mal bei Butinette schauen, da findeste auch ne große Auswahl. Mod Podge (amerikanische Firma) gibt es auch als spezielle Outdoor-Edition.
      Mann kann aber auch einfach noch mit einer Art Lack drüberstreichen und dann ist es auch wasserfest.:)

  5. Hey 🙂 sieht wirklich sehr sehr schön aus, welchen Farbton hast du denn dafür genommen? Oben sieht es sehr blau aus, auf dem unteren Bild eher metallic grünlich, das wäre ein perfekter Farbton für meine Küche. 🙂
    Liebe Grüße

    • Huhu…
      schön, dass sie dir gefallen. Also das sind Pastenfarben von Sugarflair und der Farbton ist turquoise/türkis. Man kann selber die Farbintensität variieren. Je nachdem wieviel Paste man nimmt, desto dunkler wird es dann. Der Blauton auf den Fotos oben, ergibt die schönen dunkelgrünen Flaschen unten :).
      LG

  6. Vielen Dank für den Tipp mit den Lebensmittelfarben. Ich dachte zunächst an Sprühlack zum Einfärben. Die waren aber meistens zu teuer und nicht in der gewünschten Farbe. Das hier werde ich ganz bald ausprobieren!

  7. Hallo , ich habe es heute auch nal versucht und es hat alles so weit ganz gut funktioniert,bis die gläser in den backofen kamen.sie sind ganz braun geworden.
    was habe ich falsch gemacht habe mich an deine anweisungen gehalten

    lg
    denise

    • Hmm, also das Problem hatte ich nicht! Vielleicht liegt es daran, dass auch Backöfen unterschiedlich ticken und das mit den Wärmeangaben ja nicht immer die gleiche Wirkung hat. Ich würde vielleicht die Backzeit etwas reduzieren! Oder nur 150 Grad einstellen.

  8. Pingback: [100 Creative Challenges] #22 – „Alice Pharmacy“ – Hitodama

Schreibe einen Kommentar zu Simone Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.