Maibaum…

In vielen Teilen Deutschlands hat das „Maibaum setzen“ und der Tanz in den Mai eine lange Tradition.
Besonders schön finde ich die Tradition, dass die Herren ihrer „Liebsten“ einen Maibaum unterm Fenster/im Garten aufstellt. Diesen Brauch kenne ich vorallem aus dem Rheinland.
Tja, leider wohne ich nicht im Rheinland und einen kleinen Birkenbaum aus dem Wald zu klauen ist dann  a) zu müßig und b) zu teuer, wenn man erwischt wird. 😉
Aber man kann aus zwei guten Ideen eine machen.
Einen“Midi“-Gugl wollte ich schon länger mal backen. Keinen normal großen Gugle und auch keine Minigugl, sondern etwas dazwischen. Also im leckeren Gugl-Backbuch nach Rezepten gesucht und entschieden, dass es leckere Rhabarber-Zimt Gugl werden sollen. Die eigenen sich doch besonders gut fürs 1. Mai-Feiertags-Frühstück.
Und weil laut Wikipedia in einem Schaltjahr die Frauen dran sind ihren Liebsten einen Maibaum zu schenken und 2012 ja ein Schaltjahr ist, habe ich den kleinen Gugl noch mit einem „Minimaibaum“ verziert.

So, ich wünsche euch einen wunderschönen Maifeiertag und hoffe, dass ihr einen entspannten Tag habt,
liebe Grüße!

Ein Gedanke zu „Maibaum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.