Bruschetta-Kartoffeln

Ja es war etwas ruhig hier in letzter Zeit…aber das Wetter war so toll, wir hatten Urlaub, waren ein paar Tage im schönen München und dann haben wir im privaten Bereich wichtige Entscheidungen getroffen, die auch sehr arbeitsintensiv waren. Dazu schreibe ich dann in den nächsten Tagen mal etwas ausführlicher.
Heute möchte ich euch ein leckeres Fingerfood-Rezept vorstellen und zwar Bruschetta-Kartoffeln.

 Wir haben sie an meinem Geburtstag probiert und sie sind sowas von lecker, da möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Zutaten:
6-8 mittelgroße, festkochende Kartoffeln
3 große Tomaten
2-3 Frühlingszwiebeln
3 Knoblauchzehen
getrockneten Oregano
etwa 100gr geraspelten Käse
Salz
Pfeffer
Olivenöl

1. Kartoffeln waschen und abbürsten, bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Wenn eure Kartoffeln nicht mehr ganz so schön ausschauen oder ihr einfach keine Schale mögt, dann könnt ihr sie natürlich auch vorher schälen. Nach dem Kochen die Kartoffeln längs halbieren.
2. Wer mag kann jetzt aus etwas Olivenöl und einer gepressten Knoblauchzehe ein Olivenöl herstellen und die Kartoffelhälften damit einpinseln. Ist aber nur für Knoblauchliebhaber ;).
3. Die Tomaten waschen, vierteln und entkernen. Dann in kleine Würfel schneiden. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Dabei den grünen Teil in ein kleines Schälchen füllen und erstmal beiseite stellen.
4. 2 Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Mit Tomatenwürfeln, den weißen Lauchzwiebelringen und etwas Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5. Kartoffelhälften auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, die Tomaten-Zwiebel-Mischung mit dem Löffel auf den Kartoffelhälften plazieren. Oregano und Raspelkäse drüber streuen.
5. Jetzt die Kartoffeln bei ca. 200 Grad für ca. 15-20 Minuten im Ofen backen. Sie werden dann so richtig schön goldbraun.
6. Kartoffeln herausnehmen und vor dem Servieren die grünen Frühlingszwiebelringe drüberstreuen.
Guten Appetit!

Ein Gedanke zu „Bruschetta-Kartoffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.