Mini-Quiches mit Schinken und Zwiebeln

Absolut lecker und ab jetzt ein fester Bestandteil auf unseren Partys sind diese Mini-Quiches.

Wir haben bei unserer diesjährigen Geburtstagsfeier viele „Fingerfood-Rezepte“ ausprobiert und von diesen hier haben wir definitiv zu wenig gemacht. Ratzfatz weg und es gab enttäuschte Blicke, dass es keinen Nachschub mehr gab. Tja, nächstes Jahr dann :).

Und sie sind wirklich schnell gemacht. Na…hungrig geworden?? Hier kommt das Rezept:

Mini-Quiches

1 Lage Blätterteig
300gr Sour Creme mit Kräutern oder wahlweise 300gr Schmand,
wenn man Schmand nimmt kann man noch nach Belieben Gartenkräuter dazu geben
1 Ei
1 EL Paprikapulver edelsüß
150gr geraspelten Käse
Salz
Pfeffer
1 Bund Frühlingszwiebeln
gekochten Schinken

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Den aufgetauten Blätterteig so dünn wie möglich auf der Arbeitsplatte ausrollen. Mit einem Glas etwa 9cm große Kreise ausstechen und in die Mulden der Muffinform setzen.
Frühlingszwiebeln und Schinken gleich schneiden und beiseite stellen. Sour Creme/Schmand mit dem Ei und dem Paprikapulver verquirlen. Falls die Mischung zu zähflüssig ist, kann man noch etwas Milch dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann die klein geschnittenen Zwiebeln,den Schinken und den Käse drunterheben. Die Masse gleichmäßig in die mit Blätterteig ausgelegten Muffinformen geben.
Dann alles etwa 20 Minuten im Ofen goldbraun backen.
Quiches etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
Anrichten, fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.