Was lange währt…

Die heutige Karte ist schon alt…knapp ein Jahr um genau zu sein. Dennoch ist sie erst vor kurzem zusammen mit einem Geschenk zum Einsatz gekommen.
Nachdem ich letztes Jahr um diese Zeit meinen eigenen Antrag bekommen habe, war ich irgendwie besonders sentimental gestimmt, hab über vieles nachgedacht, ein bisschen in Erinnerungen und der Vergangenheit geschwelgt und dabei diese Karte gemacht.
Als sie fertig war, ist mir irgendwie klar geworden, dass sie nur für eine ganz bestimmte Person sein kann…also habe ich sie in einen Briefumschlag getan und in eine Schublade gelegt.
Ein-zwei Wochen später habe ich mich mit dieser Person getroffen, wir haben viel gequatscht und einen netten Abend verbracht, in dessen Verlauf auf einmal der Satz viel: „Christin, ich bin verlobt!“. Ich habe mir  die ganze Geschichte des Antrags angehört und als sie fertig war, habe ich meine Hand ausgestreckt, meinen Ring hingehalten und gesagt: „Ich übrigens auch!“ 😀
Und jetzt war die Hochzeit der Beiden und genau die Karte, die ein Jahr lang geduldig in meiner Schublade gewartet hat, ist bei diesem Anlass zum Einsatz gekommen :).
IMG_2488IMG_2490Innen stand folgendes:

In Eurer Ehe möge es keinen Tag geben, an dem Ihr sagen müsst: damals haben wir uns geliebt, heute ist die Liebe gestorben.
Keinen Tag, an dem Ihr sagt: wir haben keine Freunde, die uns verstehen, die mit uns sprechen, die uns zuhören, die uns helfen, die mit uns leiden, die sich mit uns freuen. Keinen Tag an dem Ihr sagt: ich bin allein, du bist mir fremd!
Ihr möget einander Gutes tun, einander trösten und verzeihen.
Eure Liebe bleibe phantasievoll und lebendig, und eure Sehnsüchte mögen sich erfüllen.
Die Tür Eurer Wohnung möge offen sein für Menschen, die Euch wichtig sind und denen Ihr wichtig seid. Die Rat geben und denen Ihr raten könnt.
Eure Ehe bleibe spannend und Ihr möget alle Spannungen aushalten.
Eure Ehe bleibe glücklich indem Ihr Eurer Treue traut, Euch in der Treue Gottes aufgehoben wisst.
Dann wird für Euch und für andere Eure Ehe ein Zeichen der Hoffnung und des Mutes. Gottes Liebe möge in Eurer Liebe greifbar und spürbar werden, denn Gott will in uns sichtbar werden.

Wie ich finde ein sehr schöner irischer Hochzeitssegen :).
So genug für heute…habt ein wunderschönes Wochenende
und erholt euch gut!
Liebe Grüße,
Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.