Meine Swap-Karten

Marion hatte nicht nur zum Workshop, sondern auch zum Swappen eingeladen. Na wenn schon Workshop, dann auch richtig. Also war klar, dass ich da unbedingt dabei sein wollte. Die Vorgaben waren ganz einfach: eine Weihnachtskarte mit Produkten von Stampin‘ Up. Dabei soll mindestens ein Weihnachtsprodukt aus dem aktuellen Hauptkatalog oder den Herbst-Winterkatalog verwendet werden.
Im Herbst-Winterkatalog ist auf Seite 35 das Produktpaket Winterwunder abgebildet. U.A. ist dort auch eine Geschenkverpackung mit diesem Paket abgebildet. Und was als Verpackung geht, geht doch auch als Karte.

Okay, ich muß zugeben: Es war eine elendige Plagerei die goldenen Flocken von den kleinen Ausstanzungen zu befreien. Ich sag euch, die Rouladennadel war einige Abende mein bester Freund. 😀
Auf dem Workshop habe ich dann den Tipp bekommen, Butterbrotpapier zwischen Papier und Thinlits Formen zu legen, das werde ich dann beim nächsten Mal testen.Die kleinen goldenen Schneeflocken habe ich mit der Schneeflocken Stanze ausgestanzt und dann mit Dimensionals aufgeklebt.
Jetzt möchte ich euch aber noch meine ertauschten Karten zeigen.

Alle total unterschiedlich, aber jede einzelne wunderschön. 🙂 Und so habe ich gleich schon ein paar Weihnachtskarten.
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

2 Gedanken zu „Meine Swap-Karten

  1. Tolle Umsetzung! Da hat sich die Geduld gelohnt 🙂

    Wenn du Glitzerpapier mit Frame-/Thinlits stanzen willst noch ein kleiner Tipp:
    Auf der Rückseite hat das Glitzerpapier eine Folien-Beschichtung. Wenn du die vorsichtig ab bekommst geht auch das stanzen und auslösen besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.