Reagenzglasbox

Bei Doris habe ich vor einiger Zeit diese süßen Boxen gesehen.

Sie es mir sofort angetan, aber irgendwie hat es jetzt doch ne ganze Weile gedauert, bis ich mal zum Nachbasteln gekommen bin.
Eigentlich hatte meine Tante ihr Geburtstagsgeschenk schon bekommen. Aber weil sie an dem Tag nicht da war, hab ich es bei Ihnen vor die Haustür gestellt. Tja…und irgendwem hat es wohl auch sehr gut gefallen. Jedenfalls hat es an dem Abend, als meine Tante dann heim gekommen ist, nicht mehr vor der Tür gestanden und ist auch unauffindbar :(.
Aber so ganz ohne Geschenk geht’s ja auch nicht, also habe ich die Box von Doris nachgebastelt und mit verschiedenen „Milchbädern“ bestückt.

Vier an der Zahl: Rose, Lavendel, Schoko und Mango-Vanille…da kann der Badesamstag kommen ;).
Ich habe allerdings erstmal den Deckel weg gelassen, weil ich fand, dann sieht man die Reagenzgläser besser.

Welcome Card

Manchmal kommt jemand von einer  Reise heim, wohnt aber zu weit weg, um eine Wimpelkette an der Haustür aufzuhängen…warum also nicht einfach eine per Post verschicken???

Auch wenn wir nicht persönlich da sein konnten, um „Herzlich Willkommen“ daheim zu sagen, ich finde das ist eine gute Alternative 😉

Minialbum

Ich habe mich an mein 1. Minialbum gewagt. Anleitungen findet man ja viele im Netz, aber ich wollte es für den 1. Versuch recht einfach halten. Darum hab ich mich für die Variante von Dawn entschieden.
6×6 inch groß, aufklappbar und innen sind dann kleine Briefumschläge wie eine Zieharmonika aneinander geklebt. In diesen kann man Fotos, Sprüche oder Erinnerungen verpacken.

Ich hab jetzt erstmal einen Prototypen gebastelt, wirklich aufgehübscht wird es dann, wenn ich weiß, wofür ich es genau verwende ;).
Ich habe auch nur drei Umschläge gebastelt, aber die Anzahl kann beliebig aufgestockt werden.
Verschlossen wird das ganze dann mit selbstklebenden Klettpunkten.