Die etwas andere Windeltorte

Wie versprochen geht es heute wieder mit etwas Kreativem weiter.
Anfang April ist der kleine Moritz auf die Welt gekommen und wurde von uns mit einem besonderen Geschenk überrascht.
Windeltorten als Geschenk zur Geburt, sind ja in Deutschland mittlerweile keine Seltenheit mehr. Im Internet habe ich eine Anleitung für eine ganz besondere Windeltorte gefunden und zwar für eine Motorrad-Windeltorte.
Was gibt es Cooleres für einen kleinen Pampersrocker? 😉
IMG_2839 IMG_2844Das Geschenk besteht aus vielen, vielen Windeln, Spucktüchern, einem Fläschen, Waschlappen, Söckchen, Lätzchen und einem kleinen Stofftier. Alles Dinge, die man zum Start ins neue Leben sehr gut gebrauchen kann. 🙂
Dazu gab’s natürlich noch eine Karte, die zeige ich euch beim nächsten Mal!
Liebe Grüße,
Christin

DIY Glasflasche einfärben

Meine Tante hat früher im Ausland gelebt und ist auch beruflich viel rumgereist. Immer wenn sie mal wieder in die Heimat gekommen ist, gab es wunderschöne Bilder zu bestaunen. Ich erinnere mich vorallem an Bilder aus Griechenland, Frankreich, … mit wunderschönen blauen und grünen Flaschen. Auf vielen Deko-Blogs habe ich in letzter Zeit ähnliche bunte Gläser und Flaschen entdeckt…als Vasen oder auch einfach nur als Dekoelement.
Aber einfach kaufen kann ja jeder…da gibt es doch bestimmt Inspirationen im Netz und man kann sowas auch selber machen!?
Gesucht, gefunden, etwas experimentiert und fertig :).

Was braucht man?

-Glasflasche oder Marmeladenglas  (ich habe 2 Weck-Flaschen genommen)
-Lebensmittelfarbe
-Serviettenkleber (wasserfest)
– zwei-drei Esslöffel Wasser
– Behälter zum Mixen
– Stäbchen zum Umrühren
– Gefrierbeutel
– Gummiband


Für zwei Flaschen habe ich 6 Esslöffel Serviettenkleber mit zwei Esslöffeln Wasser und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe verrührt. Ist aber auch ein bißchen Gefühlssache, es darf nicht zu flüssig werden. Wenn ihr eher helle Töne haben wollt, dann tropft erstmal weniger Lebensmittelfarbe in die Masse und macht lieber noch einen zweiten Färbedurchgang, wenn es euch doch zu hell ist.
Dann die Masse auf die Flaschen verteilen, Gefrierbeutel über den Hals, mit dem Gummiband fest machen und dann alles auf den Kopf stellen.

Zwei-drei Minuten stehen lassen, dann umdrehen und wieder stehen lassen. So lange wiederholen bis wirklich das ganze Glas mit Farbe bedeckt ist. Nicht zu wild schütteln, weil sich sonst kleine Bläschen bilden können, die man nach dem Trocknen dann sieht.
Wenn die Farbe das Glas komplett bedeckt, die Flaschen wieder richtig rum hinstellen, den Gefrierbeutel entfernen und, wenn nötig den Rand oben einmal vorsichtig abwischen.
Dann kommen die Flaschen bei 160°C zirka 30-45 Minuten in den Ofen zum Trocknen.
Auskühlen lassen und fertig 🙂

Und weil es Lebensmittelfarbe ja wirklich in allen Farbtönen gibt, kann man sich seine ganz indivuellen Vasen/Flaschen in seiner Lieblingsfarbe gestalten. Nach dem Auskühlen ist die Farbe wasserfest (zumindest bei meinen Tests), allerdings nicht spülmaschinenfest.
So, ich verabschiede mich für diese Woche…große Ereignisse werfen ihre Schatten vorraus und es gibt viel zu tun ;).
Habt eine ruhige Restwoche und ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonnenschein,
lieben Gruss