Karte aus der Kartenbox

Kati und Jenni haben mich für die #artchain – challenge nominiert…huiuiui, ich musste mich erstmal schlau machen, was genau das ist, aber ich find es ist eine tolle Idee! Ziel dieser Challenge ist es an fünf aufeinander folgenden Tagen etwas aus dem Bereich „Kunst, Artwork, handcrafted things“ zu posten und auf Facebook mit dem hashtag #artchain zu zeigen. Wichtig: Die Sachen müssen selbst erstellt sein und es darf täglich eine weitere Person für die Challenge nominiert werden. Wenn man auf Facebook dann den Hashtag aufruft, kann man wirklich tolle Werke bewundern und sich inspirieren lassen.

Die heutige Karte ist ein Exemplar aus einer Kartenbox, die meine Tante geschenkt bekommen hat.

IMG_2699Ohne viel Schnick-Schnack eher clean und simple…das passt ganz gut zu meiner Tante, denn Karten mit viel BlingBling oder Schleifen oder Ähnlichem sind nicht so ihr Ding 🙂 . IMG_2701Ich weiß zwar noch nicht, ob ich es schaffe, wirklich an fünf Tagen hintereinander zu posten, aber zumindst hab ich heute schon mal gestartet 😉 .
Liebe Grüße,
Christin

Je oller,…

…je doller…bzw. je vergesslicher! Ja früher hätte ich darüber gelacht, heute muß ich leider gestehen, dass es auch mich voll erwischt hat.
Ich habe mir vor einiger Zeit von einer alten Schulfreundin Unterlagen zum Thema
AD(H)S ausgeliehen und eigentlich war ich der absoluten Überzeugung, dass ich ihr diese auch schon wieder gegeben habe. Joa…das war dummerweise ein Irrtum! Gestern habe ich ihr die Unterlagen endlich gebracht und dazu gab es noch was „Süßes“ und eine Karte.
IMG_2340neu IMG_2342neu
Liebe Nina…ich hoffe, du bist nicht bös…eigentlich bin ich zuverlässiger :).
Habt einen schönen Tag,
Christin

Geburtstagskarte zum 60igsten die Zweite

So, da der Geburtstag mittlerweile vorbei ist, kann ich euch heute auch die Karte zeigen, die den Zuschlag von Dani und ihren Geschwistern bekommen hat :).

Das Florale findet sich hier in Form einer Papierblume, die ich mit der Stanze Blumengruß gemacht habe. Einfach 8 Blumen aus Designpapier ausgestanzt, etwas zusammen geknüllt, dann in der Mitte mit einem Eyelet zusammen gehalten und wieder geknüllt. Fix gemacht und sehr effektvoll.

Aber auch die Bordüre mit der Spitzenband Stanze unterstreicht das Blumige noch zusätzlich.

 So, ich wünsche euch eine ruhige Woche,
liebe Grüße,
Christin

Ich geh mit meiner Laterne….

Heute ist Sankt Martin!
Als Kindergartenkind habe ich die Laternenumzüge im Dunkeln geliebt…und natürlich auch die Martinsbrezeln.

Mittlerweile bin ich leider zu alt für die Umzüge, aber eine kleine Laterne hab ich mir dennoch für Zuhause gebastelt. Auf diversen Blogs habe ich wunderschöne, selbstgemachte Windlichter gesehen und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis eins davon auch bei uns Einzug hält. Sankt Martin ist wohl eine mehr als passende Gelegenheit.


Ich finde das Set „French Foliage“ paßt perfekt :).
Und im Dunkeln sieht es dann so aus:

Der Rand, der noch etwas durchschimmert, ist von dem kleinen Glas, in dem das Teelicht sicherheitshalber noch steht.
Sabine hatte übrigen die selbe Idee und bei ihr könnt ihr ähnliche Windlichter bewundern :).

So, ich wünsche euch einen schönen Freitag und allen die auf einen Martinsumzug gehen einen ganz besonders schönen Abend!