Herzige Hochzeitskarte

Kennt ihr das Sunny’s im Dortmunder Kaiserviertel?
Ein süßer, kleiner Genußtempel. Es gibt leckere Kleinigkeiten, Suppen, Salate, Sandwiches, Wraps, Paninis und leckere Shakes…und natürlich auch noch verschiedene Angebote der Woche.Der Großteil wird aus frischen und regionalen Produkten hergestellt und auch Vegetarier oder Veganer kommen nicht zu kurz. Wer in Dortmund wohnt oder mal dort zu Besuch ist…unbedingt mal im Sunny’s vorbei schauen, es lohnt sich definitiv!
Anfang August haben die beiden Besitzer geheiratet und weil ich nicht nur gerne im Sunny’s esse, sondern die liebe Miri schon eeeeeeeewig kenne, mußte definitv eine Karte her.
img_3569Die Karte ist zwar etwas verspätet angekommen, aber deswegen waren die Glückwünsche nicht weniger herzlich. 🙂img_3571Habt eine entspannte Woche…und genießt das schöne Wetter noch ein bißchen!
Liebe Grüße,
Christin

Tannenbaum-Adventskalender

Heute möchte ich euch den Adventskalender zeigen, den ich für meine Mama gewerkelt habe.
Neben meinem Mann, der in den letzten Monaten wirklich der größte Schatz war und mich toll unterstützt hat, viele Arbeiten übernommen hat, die ich auf Grund meiner Krankheit einfach nicht geschafft habe, war auch meine Ma ein riesen Stütze. Einerseits war sie immer da, wenn mir mal gerade wieder zum Jammern war und hat mir immer wieder versichert, dass es bald wieder aufwärts geht. Aber sie ist auch mit mir zum Arzt gefahren oder hat mir Medikamente geholt, hat zusammen mit meinem Mann unsere Hecke gepflanzt, weil ich es nicht konnte. Es ist toll zu wissen, dass da Menschen sind auf die man sich voll verlassen kann. Und so wollte ich ihr zur Weihnachtszeit eine kleine Freude machen…jeden Tag eine kleine Freude im passenden Adventskalender. 🙂
Und der sollte natürlich etwas „Besonderes“ werden. Gesehen habe ich ihn dann zum ersten Mal auf dem Blog von Allison Okamitsu und war sofort begeistert….ein Adventskalender in Tannenbaumform! Nachdem es mir dann aber wieder gesundheitlich schlechter ging, habe ich erstmal gar nicht mehr an den Kalender gedacht. Glücklicherweise wurde dann in einer Facebook-Bastelgruppe ein ähnlicher Kalender gepostet und ich habe das dann gleich genutzt, um mich auch endlich ran zu setzen. Meine Variation schaut so aus:
IMG_3233IMG_3235
Wer noch eine Anleitung (für nächstes Jahr) sucht, der schaut am Besten mal bei Ela vorbei. Vielen Dank hier für. 🙂
Aber auch bei Manu und Ulla findet ihr tolle Weihnachtsbaum-Kalender und wenn ihr mal ein bisschen googelt, dann findet ihr bestimmt noch mehr Variationen.
Habt ein schönes Wochenende und einen schönen 2. Advent!
Liebe Grüße,
Christin

Ob es wohl noch schneit…..??

Derzeit ist es hier wirklich trist…es regnet und ist grau und nass.
Dabei wäre doch Schnee eine richtig tolle Abwechslung und da ab Freitag Ferien sind, wäre es wirklich langsam Zeit dafür.
Die heutige Weihnachtskarte soll den Schnee darum auch richtig locken 😉 .
IMG_2658 IMG_2660Schneeflocken und Glitzerpapier…die volle Dröhnung 😉 . Als die Karte fertig war, habe ich gedacht, dass es fast schon ein bißchen viel Glitzer ist…mal gucken, ob ich es noch schaffe eine Alternative zu basteln.
Liebe Grüße,
Christin

Heute möchte ich eine Lanze brechen

Vorab dieser Beitrag wird nicht von der Deutschen Post gesponsert 😉 Dennoch geht es heute um die traditionelle Weihnachtspost, die der Postbote oder die Postbotin in den Briefkasten schmeißt.
Wir verschicken eigentlich jedes Jahr Weihnachtskarten, selbstgemacht. Und natürlich freue ich mich auch immer, wenn wir auch Weihnachtskarten bekommen…aber das ist gar nicht das Entscheidende.
Ich finde es einfach schön, den Leuten am Ende des Jahres eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute fürs neue Jahr zu wünschen. Ob selbstgemachte oder gekaufte Karten, ganz egal. Ich finde die klassische Post einfach schöner, als Grüsse per mail, SMS oder Whatsapp! Auch für dieses Jahr sind die Karten schon gebastelt und werden dann Anfang/ Mitte Dezember verschickt.
Dieses Jahr habe ich einen ganz besonderen Weihnachtsbriefkasten bestellt, den zeig ich euch die Tage auch nochmal.
Heute möchte ich euch noch unseren Adventskalender zeigen. Noch so eine liebgewonnen Tradition aus Kindertagen, die wir dieses Jahr wieder aufleben lassen. Im Internet habt ihr bestimmt schon verschiedene Variationen gesehen. Ich habe ihn zuerst auf einem englischen Blog entdeckt und war total begeistert. Leider habe ich mir nur schnell das Foto abgespeichert und nicht den Blog. Die Bilder hatten auch kein Wasserzeichen, so dass ich leider niemanden verlinken kann. Aber mittlerweile gibt es auch genug deutsche Blogs, die euch tolle Inspirationen liefern.
Unser Adventskalender sieht so aus:
IMG_2594 IMG_2599Jetzt muß er nur noch befüllt werden und dann kann der Advent kommen.
Ich hoffe, er gefällt euch!
Habt ihr auch schon einen Adventskalender?? Oder gibts bei euch keinen??
Liebe Grüße,
Christin

Was lange währt…

Die heutige Karte ist schon alt…knapp ein Jahr um genau zu sein. Dennoch ist sie erst vor kurzem zusammen mit einem Geschenk zum Einsatz gekommen.
Nachdem ich letztes Jahr um diese Zeit meinen eigenen Antrag bekommen habe, war ich irgendwie besonders sentimental gestimmt, hab über vieles nachgedacht, ein bisschen in Erinnerungen und der Vergangenheit geschwelgt und dabei diese Karte gemacht.
Als sie fertig war, ist mir irgendwie klar geworden, dass sie nur für eine ganz bestimmte Person sein kann…also habe ich sie in einen Briefumschlag getan und in eine Schublade gelegt.
Ein-zwei Wochen später habe ich mich mit dieser Person getroffen, wir haben viel gequatscht und einen netten Abend verbracht, in dessen Verlauf auf einmal der Satz viel: „Christin, ich bin verlobt!“. Ich habe mir  die ganze Geschichte des Antrags angehört und als sie fertig war, habe ich meine Hand ausgestreckt, meinen Ring hingehalten und gesagt: „Ich übrigens auch!“ 😀
Und jetzt war die Hochzeit der Beiden und genau die Karte, die ein Jahr lang geduldig in meiner Schublade gewartet hat, ist bei diesem Anlass zum Einsatz gekommen :).
IMG_2488IMG_2490Innen stand folgendes:

In Eurer Ehe möge es keinen Tag geben, an dem Ihr sagen müsst: damals haben wir uns geliebt, heute ist die Liebe gestorben.
Keinen Tag, an dem Ihr sagt: wir haben keine Freunde, die uns verstehen, die mit uns sprechen, die uns zuhören, die uns helfen, die mit uns leiden, die sich mit uns freuen. Keinen Tag an dem Ihr sagt: ich bin allein, du bist mir fremd!
Ihr möget einander Gutes tun, einander trösten und verzeihen.
Eure Liebe bleibe phantasievoll und lebendig, und eure Sehnsüchte mögen sich erfüllen.
Die Tür Eurer Wohnung möge offen sein für Menschen, die Euch wichtig sind und denen Ihr wichtig seid. Die Rat geben und denen Ihr raten könnt.
Eure Ehe bleibe spannend und Ihr möget alle Spannungen aushalten.
Eure Ehe bleibe glücklich indem Ihr Eurer Treue traut, Euch in der Treue Gottes aufgehoben wisst.
Dann wird für Euch und für andere Eure Ehe ein Zeichen der Hoffnung und des Mutes. Gottes Liebe möge in Eurer Liebe greifbar und spürbar werden, denn Gott will in uns sichtbar werden.

Wie ich finde ein sehr schöner irischer Hochzeitssegen :).
So genug für heute…habt ein wunderschönes Wochenende
und erholt euch gut!
Liebe Grüße,
Christin