Weiter gehts…

mit den Geschenken zur Geburt.
Heute zeige ich euch die Geschenke für Raphael und Laura…zwei besonders süße kleine Mäuse. Auch für die Zwillinge habe ich je eine Monkey Pants und einen Ribba Rahmen gewerkelt.
Durch den zweifarbigen Stoff sieht die Monkey Pants besonders süß aus, findet ihr nicht? Wie bei der Monkey Pants von letzter Woche, sind auch heute die Stoffe von MamasliebchenBeide Ribbarahmen sind auch hier mit kleinen Details, sowie dem Namen, Geburtsdatum, Geburtsgewicht, Größe und die Geburtsuhrzeit verziert. Für Laura habe ich die Monkey Pants natürlich in anderen Farben genäht…aber es sind  auch unverkennbar die Shapelines von Mamasliebchen. Am meisten aber habe ich mich darüber gefreut, dass Mama und Papa die Geschenke so gut gefallen haben und ganz begeistert, „weil sie jetzt einen individuellen Bilderrahmen“ für die ersten Fotos der Beiden haben. Hach sowas höre ich doch immer gern. 🙂
So ihr Lieben…habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Geschenke zur Geburt

In diesem Frühjahr sind bei uns in der Familie und im Freundeskreis wieder ganz viele Babys geschlüpft. Leider waren einige Sachen so schnell verschenkt, dass ich es gar nicht mehr geschafft habe Fotos zu machen. Stellvertretend für all die Karten und Geschenke, habe ich jetzt zwei Beträge mit Geschenken zur Geburt.
Im April sind wir nochmal Onkel und Tante geworden und  für den jüngsten Spross der Famile gab’s ganz verschiedene Geschenke.
Einmal einen verschönerten Ribba Rahmen von Ikea. Name, Geburtsdatum, Gewicht, Geburtszeit und Geburtsgewicht dürfen in dem Rahmen natürlich nicht fehlen.
Dann habe ich noch eine „Monkey Pants“ genäht. Das Schnittmuster hier für bekommt ihr bei Makerist. Sie ist wirklich schnell gemacht und durch sie zwei verschiedenen Stoffe, wirkt sie auch gar nicht langweilig. Der Stoff ist übrigens von Mamasliebchen. Uuuund dazu gab es dann noch ein Windelmotorad. Es ist zwar echt immer eine riesen Fummellei und man gar nicht genug Hände haben, aber ich finde der Aufwand lohnt sich jedes Mal. Außer Windeln braucht man z.B. noch Lätzchen, ein Fläschchen, Babysocken und Spucktücher. Wenn ihr bei Google mal „diaper motorcycle tutorial“ eingebt, dann findet ihr verschiedene Anleitung und auch Videos, die euch bestimmt beim Nachwerkeln helfen. 🙂So…zweimal noch arbeiten und dann sind Herbstferien. Juhuuuuuuuuu! 😉
Habt einen schönen Tag und genießt das tolle Spätherbst-Wetter nochmal, wer weiß, wie lange es noch bleibt. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Geschenk zur Geburt

Es gibt ja Leute, die gehören nicht wirklich zur Familie, aber irgendwie doch, weil sie einfach schon immer da waren und einen schon immer begleitet haben. So ist das mit der besten Freundin von meiner Mama und ihrer Familie. Wir Kinder waren zusammen im Kindergarten, später dann auf benachbarten Schulen und irgendwie gehören die Drei einfach für mich mit zur Familie. Wobei es mittlerweile nicht mehr „nur“ drei sind, sondern fünf: Schwiegertochter in Spe und seit ein paar Wochen auch noch ein kleiner Herzenszwerg.
Heute möchte ich euch deswegen das Geschenk und die Karte zeigen, welche meine Mama überreicht hat.
Die Windeltorte in Form einer kleinen Eule besteht aus jeder Menge Windeln, Söckchen, einem Spucktuch und einem süßen Lätzchen.

Bei der Windeleule hatte ich wieder mal Hilfe von meinem Männe…zu Zweit klappt das einfach immer besser.
Dazu habe ich dann noch einen Ribba-Rahmen von Ikea gestaltet. Da die Maus Mitte September zur Welt gekommen ist, ist sie im Sternzeichen der Jungfrau geboren. Als Anlehnung daran, habe ich eine Unterwasser-Szene ausgesucht und eine kleine Meerjungfrau für den Rahmen gebastelt.Der Großteil der Meerjungfrau ist mit der Fox Builder Stanze gemacht…nur die Flosse habe ich individuell aus einem Oval zugeschnitten und dann noch mit glitzernden kleinen Kreisen beklebt. Ihr könnt einfach mal im Netz suchen, da findet ihr jede Menge Anleitungen. Ich habe mir dann einfach aus allen Anleitungen die für mich passende Meerjungfrau zusammen gebastelt.Dazu gab es natürlich auch noch eine Karte…ein paar süße Quietscheentchen und ein schöner Spruch und PUNKTE! Ich liebe PUNKTE, vor allem geprägt. So, habt einen wunderschönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Taufkarte +Ribba Rahmen

Schon Ende Juli wurde der kleine Konstantin getauft. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich einen passend gestalteten Ribba-Rahmen wirklich toll zur Taufe oder Geburt finde. Man kann die Rahmen ganz individuell gestalten und abstimmen. Konstantins Eltern sind begeisterte Autofans und ich denke auch der kleine Mann hat schon einen Spritzer Benzin im Blut. 😉
Darum wußte ich eigentlich auch schnell, wie ich den passenden Rahmen gestalten wollte, aber hier kommt erstmal die Karte.
img_3549Ganz schlicht und einfach img_3551Und hier seht ihr Karte und Rahmen zusammen…ein Foto vom kleinen Mann und seiner Schwester und eins alleine. Ich fand beide Fotos so schön, dass ich mich nicht entscheiden konnte. img_3547Den Babybauch habe ich wieder selbst gestaltet…man darf nur nicht vergessen genug Trocknungszeit einzuplanen, sonst bricht er, wenn man ihn vom Puppenbauch nimmt.
Habt ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße,
Christin

Ribba Rahmen zur Taufe

Seit hier die Schule wieder angefangen hat, war das Wetter richtig toll (War ja klar 😉 ! ) und wir hatten sogar zweimal HITZEFREI…und das im September. Aber wenn das Wetter so toll ist, dann sitze ich sehr ungerne am Basteltisch, also bin ich froh, dass ich in der Schlechtwetter-Phase so viel gewerkelt habe, was ich euch jetzt alles zeigen kann. 😉 Lange stand das Projekt „Ribba Rahmen zur Taufe“ schon auf meiner Liste, aber irgendwie hab ich mich nicht wirklich dran getraut. Im Netz sieht man immer so grandiose und perfekte Beispiele, da ist man schon manchmal ein bißchen eingeschüchtert. Vor allem der Babybauch aus Gips hat mir Bauchschmerzen bereitet. Aber wenn man weiß, wie es geht, dann ist es gar nicht schwer. 🙂
Ich habe mir einfach die „schwangere“ Steffi Love von Simba und dazu noch ein paar Gipsbinden gekauft. Damit kann man ratzfatz so einen süßen Mini-Babybauch machen, trocknen lassen und wenn man mag, kann man den Bauch dann noch mit Acrylfarbe bemalen. Später dann nochmal mit klarem Acrly drüber gehen und fertig. Klar super perfekt ist es bei mir jetzt nicht, aber für den Anfang finde ich es schon mal nicht schlecht. Letztlich macht es wohl am Ende die Übung.
img_3538 img_3539 Natürlich durfte auch hier ein kleiner Fuchs nicht fehlen…img_3540So ihr Lieben,ich verabschiede mich ins Wochenende…erholt euch gut!
Liebe Grüße,
Christin

Geschenke zur Doppeltaufe

Wie schon Anfang der Woche geschrieben, gab es zur Taufe natürlich auch Geschenke. Einen Teil hab ich leider vergessen zu fotografieren…das Bettelarmbändchen mit Kreuz und den Tauftaler. Aaaaaaaber die von mir selbstgemachten Geschenke, die habe ich natürlich gleich fotografiert und möchte sie euch heute zeigen.
Ich habe mich für zwei Ribba Bilderrahmen entschieden, die ich individuell verziert habe.
IMG_3026Für Felix mit vielen, vielen Sternchen, einer ChooChoo-Bahn und einer Wimpelgirlande.IMG_3030Und für Isi mit Sternchen, Schmetterlingen, etwas Glitzer und einer Wimpelgirlande. Man kann das ganz individuell gestalten und welches Foto, dann letztlich in den Rahmen kommt, kann jeder für sich entscheiden.
Sonnige Grüße,
Christin

Heute möchte ich eine Lanze brechen

Vorab dieser Beitrag wird nicht von der Deutschen Post gesponsert 😉 Dennoch geht es heute um die traditionelle Weihnachtspost, die der Postbote oder die Postbotin in den Briefkasten schmeißt.
Wir verschicken eigentlich jedes Jahr Weihnachtskarten, selbstgemacht. Und natürlich freue ich mich auch immer, wenn wir auch Weihnachtskarten bekommen…aber das ist gar nicht das Entscheidende.
Ich finde es einfach schön, den Leuten am Ende des Jahres eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute fürs neue Jahr zu wünschen. Ob selbstgemachte oder gekaufte Karten, ganz egal. Ich finde die klassische Post einfach schöner, als Grüsse per mail, SMS oder Whatsapp! Auch für dieses Jahr sind die Karten schon gebastelt und werden dann Anfang/ Mitte Dezember verschickt.
Dieses Jahr habe ich einen ganz besonderen Weihnachtsbriefkasten bestellt, den zeig ich euch die Tage auch nochmal.
Heute möchte ich euch noch unseren Adventskalender zeigen. Noch so eine liebgewonnen Tradition aus Kindertagen, die wir dieses Jahr wieder aufleben lassen. Im Internet habt ihr bestimmt schon verschiedene Variationen gesehen. Ich habe ihn zuerst auf einem englischen Blog entdeckt und war total begeistert. Leider habe ich mir nur schnell das Foto abgespeichert und nicht den Blog. Die Bilder hatten auch kein Wasserzeichen, so dass ich leider niemanden verlinken kann. Aber mittlerweile gibt es auch genug deutsche Blogs, die euch tolle Inspirationen liefern.
Unser Adventskalender sieht so aus:
IMG_2594 IMG_2599Jetzt muß er nur noch befüllt werden und dann kann der Advent kommen.
Ich hoffe, er gefällt euch!
Habt ihr auch schon einen Adventskalender?? Oder gibts bei euch keinen??
Liebe Grüße,
Christin