Johannisbeer-Buttermilch-Eis

Geht euch das auch so…man weiß irgendwie überhaupt nicht, was man bei dieser Hitze essen soll. Wirklich Hunger hat man nicht und der Herd heizt die Wohnung ja auch nur zusätzlich auf. Aber eins geht immer: Eis :).
Ich liiiiiiiiiiiebe Eis…vorallem selbstgemachtes Eis. Da weiß ich, was drin ist und kann auch selber mit den Zutaten variieren, um es besser unserem Geschmack anzupassen.
Die Johannisbeerbüsche in unserem Garten haben noch meine Großeltern angepflanzt und wir haben als Kinder schon immer die Beeren direkt von den Büschen genascht. Dank der momentanen Hitzewelle, hängen auch dieses Jahr ganz viele dunkelrote Beeren an den Büschen und darum gab es bei uns in den letzten Tagen leckeres
Johannisbeer-Buttermich-Eis.

IMG_1998neu

Johannisbeer-Buttermilch-Eis

ca. 500 gr Johannisbeeren
100 gr. Zucker für die Johannisbeeren
nochmal 165 gr Zucker
2 große, frische Eier
500ml Sahne (wer es kalorienärmer möchte kann auch Milch nehmen)
250ml Buttermilch

Johannisbeeren waschen, trocknen lassen und von den Rispen abstreifen. In einem kleinen Topf aufkochen, bis sie platzen. Die Masse dann durch ein feines Sieb streichen und mit 100gr Zucker verrühren. Abkühlen lassen.
Eier 1-2 Minuten in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Nach und nach den Zucker einrühren und die Masse etwa 1 Minute weiter schlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Sahne, Milch und die Johannisbeer-Masse hinzufügen und alles gründlich verrühren. Alles in die Eismaschine geben und verrühren.
Wer keine Eismaschine hat, kann die ganze Masse auch für eine halbe Stunde einfrieren und dann nochmal mit Mixer durchrühren. Den ganzen Vorgang 2x wiederholen und dann alles erneut einfrieren.

Sooooo lecker und unbedingt eine Sünde wert 😉
und darum nehme ich hiermit auch am Sommerevent von Küchenplausch teil.
Unbenannt
Liebe Grüße,
Christin