Ribba Rahmen zur Taufe

Seit hier die Schule wieder angefangen hat, war das Wetter richtig toll (War ja klar 😉 ! ) und wir hatten sogar zweimal HITZEFREI…und das im September. Aber wenn das Wetter so toll ist, dann sitze ich sehr ungerne am Basteltisch, also bin ich froh, dass ich in der Schlechtwetter-Phase so viel gewerkelt habe, was ich euch jetzt alles zeigen kann. 😉 Lange stand das Projekt „Ribba Rahmen zur Taufe“ schon auf meiner Liste, aber irgendwie hab ich mich nicht wirklich dran getraut. Im Netz sieht man immer so grandiose und perfekte Beispiele, da ist man schon manchmal ein bißchen eingeschüchtert. Vor allem der Babybauch aus Gips hat mir Bauchschmerzen bereitet. Aber wenn man weiß, wie es geht, dann ist es gar nicht schwer. 🙂
Ich habe mir einfach die „schwangere“ Steffi Love von Simba und dazu noch ein paar Gipsbinden gekauft. Damit kann man ratzfatz so einen süßen Mini-Babybauch machen, trocknen lassen und wenn man mag, kann man den Bauch dann noch mit Acrylfarbe bemalen. Später dann nochmal mit klarem Acrly drüber gehen und fertig. Klar super perfekt ist es bei mir jetzt nicht, aber für den Anfang finde ich es schon mal nicht schlecht. Letztlich macht es wohl am Ende die Übung.
img_3538 img_3539 Natürlich durfte auch hier ein kleiner Fuchs nicht fehlen…img_3540So ihr Lieben,ich verabschiede mich ins Wochenende…erholt euch gut!
Liebe Grüße,
Christin

Babyschluppis

Wie schon geschrieben, haben wir den Ostersonntag mit der Familie verbracht. Wir schenken uns eigentlich nichts zu Ostern, aber natürlich gilt das nicht für alle Familiemitglieder. 😉
Ich habe mich endlich mal dran gewagt und hab für die kleine Paula ein paar Krabbelpuschen genäht. Das Schnittmuster hier für habe ich im Shop von Farbenmix gekauft. Es ist verständlich geschrieben und detailreich bebildert. Selbst für Anfänger ist das überhaupt kein Problem.
IMG_3400Das Leder habe ich im Shop von Manu-Faktur gekauft. Ich habe mir erstmal Lederzuschnitte in A4 bestellt. Ich wollte schauen, ob ich mit der Qualität zufrieden bin und ob meine Nähmaschine das auch schafft. Falls es nicht geklappt hätte, wollte ich nicht zu viel wegschmeißen müssen. Aber die Zuschnitte sind wirklich klasse. Nicht zu dick, ganz weich und die Farbauswahl im Shop ist auch super…für jeden Geschmack was dabei.
Aus einem A4 Zuschnitt habe ich einmal die Grundpuschen in grün in der Größe 17/18 bekommen. Das nächste Mal würde ich gleich A3 oder A2 nehmen, dann kann man auch größere Puschen nähen oder eben aus einem Zuschnitt mehrere Paare.IMG_3398Die süßen Fuchsgesichter habe ich einfach mit der Bigshot ausgestanzt. Ich mußte zwar zweimal durchkurbeln und auch noch etwas mit der Schere nachschneiden, aber ich finde das hat wirklich gut geklappt. Wichtig ist hier die Form auf die schöne Seite des Leders zu legen. Das hat zumindest bei meinen Versuchen besser geklappt und auch am Ende besser ausgesehen. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Kleine sneak peek

Momentan ist viel los…wir haben zwar Beide frei, aber super viel zu tun. Auch am Basteltisch bin ich nicht untätig, aber ich schaffe es derzeit nicht wirklich alles gleich zu fotografieren und online zu stellen.
Aber ich hab eine kleine Vorschau für euch…um euch wenigstens ein bißchen was zu zeigen. 😉
WP_20160322_004Was genau daraus geworden ist, zeig ich euch, wenn ich etwas mehr Luft habe. 🙂
Liebe Grüße,
Christin

Es geht fuchsig weiter…

Diese Woche möchte ich euch noch einige der Sachen zeigen, die ich für die kleine Maus meiner Cousine gewerkelt habe. Heute gibt es die Karte, die wir zusammen mit den Geschenken übergeben haben.
Natürlich durfte auch hier der kleine Fuchs nicht fehlen und ich habe die Karte in Anlehnung an die erste Fuchskarte, die ich euch schon gezeigt habe, gemacht.
IMG_3181[1] IMG_3183[1]Als Nächstes zeige ich euch noch die zwei Geschenke, die Paula von uns bekommen hat.
Ein fuchsiges Geschenk ist auf jeden Fall noch dabei. 🙂
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Christin

Jetzt war es doch viel länger still….

…als geplant und ich mußte mir leider eine gesundheitsbedingte Zwangspause verordnen. 🙁
Vor zwei Wochen ging es mir gesundheitlich so schlecht, dass ich notfallmäßig ins KH mußte und dann auch gleich mal da bleiben durfte. Mittlerweile bin ich zwar wieder zuhause, aber immer noch ziemlich schlapp und schnell ko. Darum war es jetzt auch hier auf dem Blog längere Zeit still. Aber irgendwann will man ja auch denn Alltag zurück und so hab ich einfach beschlossen, dass ich mal versuche etwas zu bloggen. Das was ich noch so auf dem Stick gespeichert habe.
Wie ihr ja wisst, haben wir ein neues Familienmitglied…und ich hab schon vor der Geburt das Eine oder Andere für die kleine Maus gewerkelt.
Heute gibts eine Karte, die ich für einen sehr guten Freund der Eltern gemacht habe.
Der kleinen Fuchs könnte in diesem Fall nicht passender sein. 😉
IMG_3084 IMG_3085„Fuchsig“ werden auch die anderen Artikel zur Geburt der kleinen Erbse, so viel kann ich euch schon mal versprechen. 😉
Liebe Grüße,
Christin