Muttertag die Erste

Da ich hoffe, dass die Karte schon in München eingetroffen ist, kann ich euch heute die erste von zwei Muttertagskarten zeigen.
Von der wunderschönen Dankeskarte der lieben Sarina inspiriert, habe ich mich hier an einer Big Buckle Card versucht und ich finde der 1. Versuch ist eigentlich ganz gut gelungen.

Blumen sind zum Muttertag immer perfekt und die Schmetterlinge sind tolle Frühlingsboten.

Da es hier die letzten Tage eher trist und grau ware, habe ich mich für recht bunte Farben entschieden.
Ich wünsche euch noch ein wunderschönes Wochenende, erholt euch gut und habt einen schönen Muttertag!
Lieben Gruss

Und nochmal Awash with flowers

und somit auch die zweite Muttertagskarte.
Dieses Mal in Blau- und Grüntönen gehalten und nicht ganz so knallig.

Die Umrisse der Blüte habe ich auf das mittelblaue Papier gestempelt. So erhält man ein schönes Hintergrundpapier. Dann die Blüten in baliblau auf weißes Papier und nochmal die Umrisse mit schwarz drüber gestempelt. Das geht wirklich am Besten mit dem Stamp-a-ma-jig, zumindest wenn es gerade und ordentlich sein soll. Manchmal sieht es ja gerade auch gut aus, wenn es etwas schief gestempelt ist. 😉

Blumen zum Muttertag

…gibt es dieses Jahr für unsere Mütter nur per Post. Beide sind nämlich dieses Jahr nicht zuhause. Wenn sie wieder da sind, kriegen sie noch eine Kleinigkeit nachgereicht.

Die Blüten des Stempelsets Awash with flowers (gibt es bisher leider nur in den USA) habe ich einzeln ausgeschnitten und mit 3d-Pads aufgeklebt, der Rest ist einfach gestempelt
Der Schachbrett-Rahmen entsteht, wenn man gelbe Quadrate auf das pflaumenblaue Papier klebt und es dann mit der Prägeform „quadratische Gitter“ prägt. Diese Technik hab ich schon auf vielen US-Blogs bewundert und wollte sie unbedingt auch mal selbst testen.