Trauerkarte

Manche Namen möchte man eigentlich nie in der Zeitung lesen, zumindest nicht auf einer bestimmten Seite.
Um so erschrockener war ich, als ich gelesen habe, dass der Vater einer guten Schul-und Jugendfreundes verstorben ist.
Ja man sieht sich nicht mehr so oft, aber wir waren schon zusammen in der Schule, sind zusammen konfirmiert worden und haben uns auch später immer wieder im hiesigen Nachtleben getroffen.
Auch ohne nähere Details zu kennen, wollte ich wenigstens eine Karte schicken.

Eine ähnliche Karte hab ich bei Petra gesehen und da ich Trauerkarten immer sehr schwierig finde, war ich sehr dankbar für diese Inspiration.

Einsteckkarte

Mir ist aufgefallen, dass ich euch zwei Karten, die ich im Juli für Geburtstagskinder gewerkelt habe, noch gar nicht gezeigt habe. Das muß ich natürlich nachholen :).
Hier kommt die Erste.
Im Netz hab ich eine tolle Einsteckkarte entdeckt und mir das Bild auch gleich abgespeichert. Aber dann war es irgendwie „aus dem Auge, aus dem Sinn“ und ist in Vergessenheit geraten.
Vor einigen Tagen habe ich das Bild durch Zufall beim „Aufräumen“ meines PC’s wieder gefunden.
Also gleich Papier und BigShot rausgeholt und losgekurbelt, bevor ich es wieder verschludere ;).


Auf dem Einsteckblatt ist genug Platz für liebe Zeilen.


Ich habe diese Karte als Geburtstagskarte verschickt…fand die Farben paßten so super zum Geburtstagskind ;). Wobei eigentlich ist es auch eine Hochzeitskarte, weil das Gebursttagskind auch just vor einem Jahr an ihrem Geburtstag geheiratet hat.
Nochmal alles Liebe zum Geburtstag und zum Hochzeitstag Sabrina! 🙂

Und noch etwas in eigener Sache: Auf Facebook gibt es uns ja schon ne Weile, aber jetzt haben wir es endlich geschafft, den Facebook „Gefällt mir“-Kasten auch auf dem Blog in der Sidebar zu integrieren. Ihr könnt euch also nicht nur per Google-Konto als regelmäßige Leser registrieren, sondern uns auch bei Facebook finden. Fühlt euch also frei zu klicken 😉

Geburtstagskarte von Crafting Clare

Die liebe Vicky zaubert immer wunderschöne Sachen. Vor kurzem eine wunderschöne Karte mit der Manhattan Rose.
Da konnte ich nicht anders, als diese nachzubasteln.

Sie hat auch sehr schön erklärt, wie man diesen tollen 3D-Effekt bekommt.

Ich hab mich zwar beim Einfärben der Rose mit den kleinen Schwämmchen richtig eingesaut, aber ein bißchen Schwund ist immer ;).

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider…

…oder besser „ist die Geburtstagskarte“. 🙂
Da sie zum 60. Geburtstag sein soll, sollte eine 60. drauf sein und sie sollte nicht ganz so farbenfroh werden.
Darum habe ich mich für verschiedene Grüntöne entschieden, plus Cardstock in vanille pur.

Das Designpapier ist mit der „Manhattan Rose“ geprägt und dann mit Schmirgelpapier angeraut. Da Designpapier meist bedrucktes weißes Papier ist,  kommt beim Abschmirgeln die Struktur schön zur Geltung.
Die 60. hab ich ganz einfach vom Robo ausschneiden lassen.